Mini-Gottesdienst für Kinder

Liebe Familien, auch diese Woche schlagen wir Ihnen einen Möglichkeit vor, gemeinsam einen kleinen Gottesdienst zu feiern und wünschen Ihnen Gottes Segen für diese gemeinsame Zeit.
6. Sonntag der Osterzeit
6. Sonntag der Osterzeit
16. Mai 2020
Theresa Hennecke

Mögliche Vorbereitungen: Bereiten Sie den Ort wo der Gottesdienst gefeiert werden soll vor, in dem Sie zum Beispiel eine Kerze anzünden und ein Kreuz, eine Ikone oder ein Bild von Jesus dazu legen. Sie können die Lieder auf Youtube schon mal aufrufen, dann geht es während des Gottesdienstes schneller.
Für die Bastelaktion brauchen Sie Papier, Bleistift, gelber Bundstift und eine Schere. Wer sich für die Origamitaube entscheidet, braucht ein quadratisches Faltpapier.

Lied: Danke für diesen guten Morgen  > www.youtube.com

Kreuzzeichen: Wir beginnen unseren Gottesdienst im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gebet: 

Guter Gott,
es ist gerade eine spannende Zeit.
Einige von uns durften schon wieder in die Schule.
Andere warten noch darauf.
Wir wissen, dass es bis zu den Sommerferien anders bleiben wird.
Es ist nicht immer leicht diese Veränderungen zu akzeptieren.
Hilf uns mit Freude und Mut durch diese Zeit zu gehen.
Hilf uns das viele Gute und Schöne zu entdecken,
dass du auch in diesen Tagen für uns bereit hältst.
Amen.

Einleitung zum Schrifttext

Bevor Jesus nach Jerusalem gegangen ist und dort gestorben und auferstanden ist, hat er seinen Jüngern erzählt was passieren wird. Jesus wusste was ihn erwartet. Er wusste auch, dass seine Jünger ohne ihn traurig und hilflos sein würden. Deshalb hat er ihnen versprochen, dass Gott ihnen einen Helfer schicken wird.


Überlegt gemeinsam:
Kannst du dir vorstellen wer so ein Helfer sein kann?
Was muss er können?
Hilft ein Helfer, der von Gott kommt, anders als ein Helfer den ein Mensch schickt?

Lied: Ich bin ein Bibelentdecker > www.youtube.com

Evangelium

Einmal sagte Jesus zu seinen Freunden.
Wenn mich einer lieb hat, tut er, was ich sage.
Ich gehe jetzt bald zu meinem Vater.
Aber ich komme wieder.
In der Zwischenzeit lasse ich euch nicht alleine.
Aber ich kann nicht selber hier bleiben.
Mein Vater schickt euch jemand.
Der bleibt immer bei euch.
Mein Vater sendet euch einen Helfer.
Der Helfer gibt euch Kraft.
Der Helfer ist der Heilige Geist.
Der Heilige Geist bleibt immer bei euch.
Der Heilige Geist bleibt bei allen Menschen,
die auf meine Worte hören.
Der Heilige Geist will in eurem Herzen sein.
Jetzt seht ihr mich noch.
Bald seht ihr mich nicht mehr.
Aber ich bin immer bei euch.
Im Heiligen Geist.
Wenn ihr mich lieb habt, dann ist auch der Vater bei euch.
Und ich bin immer bei euch.
Ihr werdet es merken.


Quelle: https://evangelium-in-leichter-sprache.de/lesejahr-a-6-sonntag-der-osterzeit

Impuls

Der Helfer den Jesus schickt, ist der Heilige Geist. Wer ist das der Heilige Geist? Jesus beschreibt ihn als jemand, der immer bei uns ist und der uns Kraft gibt. Außerdem sagt Jesus, das er selbst im Heiligen Geist bei uns ist und das wir das merken werden.
Jetzt wirst du vielleicht sagen, ich habe noch nie gemerkt das in mir der Hl. Geist ist. Und doch ist er da. Manchmal haben wir eine Kraft in uns, die uns hilft schwierige Situationen zu meistern. Wir wissen dann nicht wie wir das eigentlich geschafft haben – das war der Hl. Geist. Es kann auch sein, dass wir voller Freude sind, oder uns sehr einsetzen für etwas was uns ganz wichtig ist. Überall da wo Menschen voll Freude zusammen leben und da wo etwas in Bewegung kommt, da wirkt der Hl. Geist.

Aktion

Der Hl. Geist wird oft als Taube dargestellt, deshalb seid ihr heute eingeladen eine Taube zu basteln. Kleine Kinder können dazu einfach ihre Handumrisse abzeichnen. An den Daumen wird dann noch ein kleines Dreieck als Schnabel angezeichnet oder aufgeklebt und in den Daumen ein Auge gemalt. Wer mag kann die Taube auch ausschneiden. Für etwas ältere Kinder bietet es sich an eine Taube zu falten. Die Anleitung findet ihr hier: https://www.talu.de/origami-taube-falten/

Die Tauben können mit guten Wünschen beschriftet, an liebe Menschen verschenkt werden oder sie finden einen Platz im Fenster.

Fürbitten

Guter Gott, dein Sohn hat versprochen, dass er uns den Heiligen Geist senden wird, als ein Helfer der immer bei uns ist, darum bitten wir:

  1. Wir bitten für alle Kinder die in der aktuellen Situation traurig oder einsam sind, sende du ihnen deinen Geist.
  2. Wir bitten für alle alten Menschen in den Alten- und Pflegeheimen wo ein Besuch der Angehörigen noch nicht möglich ist, sende du ihnen deinen Geist.
  3. Wir bitten für alle Menschen, die in diesen Tagen ein wichtiges Fest – Taufe, Hochzeit, Geburtstag oder Kommunion – absagen mussten, sende du ihnen deinen Geist.
  4. Wir beten für die Politiker die wichtige Entscheidungen für unser Land treffen müssen, sende du ihnen deinen Geist.
  5. Wir beten für alle die krank, mutlos oder niedergeschlagen sind, sende du ihnen deine Geist. Es können noch eigene Bitten angefügt werden.

Guter Gott, du siehst die Sorgen die uns in diesen Tagen bewegen, du gehst jeden Schritt mit uns mit. Schau auf die Bitten die wir dir bringen und schau auch auf das was still in unseren Herzen verborgen ist. Amen

Vater unser

Gibtes noch etwas, was du Gott gerne erzählen möchtest? Gibt es etwas worum du ihn bitten möchtest? Überlege kurz in einem Moment der Stille und dann spreche für all deine Bitten das Vaterunser, das Gebet was Jesus seinen Jüngern beigebracht hat.

Zum Vaterunser kann sich die ganze Familie die Hände reichen.

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segensgebet

Sie können ihren Kindern zum Segen die Hände auf den Kopf legen und ihnen ein kleines Kreuzzeichen auf die Stirn machen.


Gott der Herr er schaue auf dich,
er gehe jeden Schritt den du tust mit dir mit.
Er sende dir seinen Heiligen Geist, der dir Mut gibt,
der dir Freude schenkt und der dir hilft das Gute zu tun.
Gott der Herr, er schaut auf dich und segnet dich.
Im Namen des + Vaters und des + Sohnes und des + Heiligen Geistes.
Amen.


Lied: 1000 schöne Dinge > www.youtube.com