• Seelsorgebereich Engelskirchen

    Seelsorgebereich Engelskirchen

    Herzlich Willkommen

    auf unserer Homepage

  • Seelsorgebereich Engelskirchen

    Seelsorgebereich Engelskirchen

    Herzlich Willkommen

    auf unserer Homepage!

Impuls der Woche

Impuls der Woche

Die drei Gleichnisse dieses Sonntages – der Hirte, der dem einen verlorenen Schaf nachgeht/ die Frau, die die verlorene Drachme sucht/der barmherzige Vater, der den verlorenen Sohn aufnimmt – haben drei Gemeinsamkeiten: den Gegensatz...

Familienzentrum

Familienzentrum

Unter dem Motto "Gemeinsam neue Wege gehen" haben sich die katho-lischen Kindertagesstätten seit 2010 zum katholischen Familienzentrum zusammengeschlossen. ...

KöB Loope (c) Bernhard Riedl

KöB Loope

Sie suchen eine Bücherei in Ihrer Nähe? Wir verleihen neben den altbewehrten Büchern auch digitale "eMedien." Schauen Sie doch einfach mal auf unserer Seite vorbei...

Gottesdienste (c) Rebekka Dierkes

Gottesdienste

Gottesdienste und liturgische Angebote im Seeslorbereich Engelskirchen

Stellenangebote

Ausbildung Informatikkaufleute (m/w/d)

1. September 2019 - Generalvikariat
Weiter lesen

Ausbildung Duales Studium (m/w/d)

1. September 2019 - Generalvikariat
Weiter lesen

Veranstaltungen

Wort des Lebens-Kreis

2. September 2019 20:00 - 2. September 2019 21:00
Der Wort des Lebens-Kreis trifft sich jeden ersten Montag im Monat zum Bibelgespräch nach der Methode Bibel-teilen.
Weiter lesen

Bibel-teilen 2019

4. September 2019 19:00 - 4. September 2019 20:30
Anliegen unseres in Ründeroth angebotenen Gespräches Bibel-teilen ist nicht ein Bibelstudium, vielmehr soll die gemeinsam erschlossene und ...
Weiter lesen

SCIVIAS – WISSE DIE WEGE

6. September 2019 19:00
Avantgarde in der +CulturKirche Oberberg: literarisch und musikalisch! ...
Weiter lesen

Wort des Lebens-Kreis

7. Oktober 2019 20:00 - 7. Oktober 2019 21:00
Der Wort des Lebens-Kreis trifft sich jeden ersten Montag im Monat zum Bibelgespräch nach der Methode Bibel-teilen.
Weiter lesen

Gottesdienste

Was ist eigentlich eine Kulturkirche?

"Eine von möglichen Antworten auf die Sehnsucht der Menschen" - ein Interview mit Diakon Patrick Oetterer.


Ihre liturgische Nutzung soll gesichert bleiben. Doch ergänzend werden zunehmend ländliche Kirchenräume zu attraktiven Begegnungsstätten mit wohl überlegten Kulturprogrammen. Dass das Konzept aufgeht, erklärt Diakon Patrick Oetterer.

DOMRADIO.DE: Herr Oetterer, der Begriff "Kulturkirche" ist eine Wortneuschöpfung und bedeutet, dass sich in einem Sakralraum Spiritualität und Kultur in allen ihren potenziell denkbaren Ausbildungsformen begegnen. Die evangelische Kirche reklamiert diese Definition schon länger für sich. Aber auch innerhalb des Erzbistums Köln gibt es bereits Kulturkirchen wie beispielsweise in Oberberg St. Mariä Namen, Osberghausen, oder aber auch St. Gertrud in Köln. Nun kommt mit St. Johannes der Täufer eine neue in Bergisch Gladbach-Herrenstrunden hinzu. Welches Konzept steckt dahinter?

Diakon Patrick Oetterer (Leiter des Referates Geistliches Leben): Die Frage, die heute hinter

 

allen Überlegungen zur Nutzung von Kirchen steht und sowohl die Deutsche Bischofskonferenz als auch die Verantwortlichen in Rom beschäftigt, ist doch: Was machen wir mit unseren Kirchen, die vielerorts immer weniger Gottesdienstbesucher haben? Gerade wenn es sich um kleinere Gotteshäuser an der Peripherie handelt. Es kann doch nicht sein, dass wir sie alle, weil sie scheinbar ausgedient haben, profanieren oder sogar abreißen, wenn sie leer stehen. Diese geistlichen Orte – ob in Zentren von Städten oder ländlichen Gebieten – die den Menschen als Orientierungspfeiler in ihrem Leben, als Glaubens- und Begegnungsstätten mit Gott dienen und mit denen sie prägende Erinnerungen verbinden, brauchen ergänzende, stützende Aktivitäten, die sich an die gottesdienstlichen Sinnangebote anlehnen oder daraus speisen. Dabei bewegt mich vor allem – und das schon seit Studientagen: Wie kann das Christentum, der christliche Glaube in unserer westlichen Kultur lebendig und insofern durchaus auch prägend bleiben? Eine uralte Frage. Schon die frühen Christen waren darum bemüht, der kulturellen Umgebung eine andere Sicht auf das Leben, das Zusammenleben zu geben. Gewissermaßen alles aus der Erfahrung und der Sicht von Tod und Erlösung Jesu Christi zu betrachten. Dann wandelt sich eine Kultur. Dann wandelt sich der Geist der Zeit. Dies hat die Menschen in allen Schichten der damaligen antiken Kultur emotional und rational berührt. .....

Komplettes Interview zum download  |  Interview bei domradio.de

 

Die +CulturKirche Oberberg ist ein Ort der Begegnung von Kultur und Kirche. Sie macht das Kulturelle und das Spirituelle wie beim Aus- und Einatmen in allen Veranstaltungen erlebbar.

Kooperationen