Lotsenpunkt - ein Projekt für Menschen in Not

CS_Lotsenpunktl_RGB

in Engelskirchen und Oberberg Mitte!

Seit Dezember 2013 gibt es im Pfarrbüro der Katholischen Kirchengemeinde in Gummersbach Mitte den Lotsenpunkt. Menschen mit vielfältigen Fragen und Problemen klingeln an den Türen der Pfarrbüros. Diesen Menschen will das Lotsenprojekt  gerecht werden.  Eine erste Beratung soll klären, welcher Fachdienst am besten weiterhelfen kann, bei welchem Amt evtl. welcher Antrag zu stellen ist. Die Hilfe erfolgt schnell, unbürokratisch, unabhängig von Konfession und Nationalität, ist selbstverständlich kostenfrei und vertraulich.

Wir freuen uns auf die spannenden Gespräche, Anregungen und Ideen!
 

Ziel ist der Ausweg aus der Krise.

Daneben soll das Lotsenprojekt bestehende Angebote vernetzen und auch aufspüren, welche sozialen Angebote und Beratungsdienste hier im Bezirk fehlen! Dank eines neuen Projektes des Erzbistums in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für den Oberbergischen Kreis  kann dieses Angebot auf Engelskirchen ausgeweitet werden! Seit März arbeitet die Sozialarbeiterin Marion Fuchs in diesem ‚Sendungsraum‘ Oberberg Mitte und Engelskirchen als Engagementbeauftragte. Als erstes stehen jetzt an, der Aufbau des Lotsenpunktes Engelskirchen, die Entwicklung neuer Angebote, das Aufspüren und Anbieten von Schulungen.

Nach wie vor suchen wir Menschen, die Interesse daran haben, ehrenamtlich das Lotsenprojekt mitzugestalten. Wer Freude daran hat, Menschen in vielfältigen Lebenslagen zu begegnen und ihnen bei der Selbsthilfe zu unterstützen, der kann sich gerne im Lotsenpunkt melden. Vor dem ersten Einsatz in der Beratung wird eine Schulung durch Fachkräfte aus dem Caritasverband stehen.

Im vergangenen Jahr hat es über 560 Beratungen, Kontakte, Besuche gegeben. 310 Frauen und 253 Männer, Menschen im Alter von 14 bis 80, Menschen aus Gummersbach, Durchreisende, Flüchtlinge sind gekommen. Sie alle haben eine je eigene Geschichte, in denen geht es um Krankheit, Flucht, Armut, Familiensorgen, Wohnungsnot, Einsamkeit und Arbeitslosigkeit…. Fünf fleißige Ehrenamtliche haben Wohnungen gesucht, Deutschunterricht erteilt, Menschen zu Ämtern oder Ärzten begleitet und damit Menschen in Not einen guten Ort des Willkommens in der Kirche bereitet!

Maria Potthast, Sabina Pannek

 

Der Lotsenpunkt ist von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr telefonisch erreichbar. Termine erfolgen nur nach telefonischer Vereinbarung.

Sabina Pannek

Telefon:02263 801251